Das "Foppa Gitarrentrio":         http://www.foppa-gitarrentrio.at/
 
„Foppen“ meint in Mundart unter anderem spotten, schelmisch sein.  Tobi Reiser nannte eines seiner vielen Gitarren-Stücke den „Pinzgauer Foppa“, weil er dem begleitenden Gitarristen darin ein Schnippchen schlagen wollte.
Nikolaus Juric, seit Jugendtagen an guter Musik interessiert,  fand an Reiser-Gitarrenstückeln seine besondere Freude. Mit  Ausdauer und Fleiß hat Juric Nikolaus im Alter von 52 Jahren im Selbststudium Gitarre gelernt und sämtliche Reiser-Gitarrenstückeln einstudiert. Darunter auch den „Pinzgauer Foppa“. Das beeindruckte  viele Musikanten  der heimischen Volksmusik und so fanden sich auch bald Musizierfreunde, die den begeisterten Gitarristen begleiteten. Einer davon war der legendäre und im Vorjahr verstorbene Zitherspieler Schwab Franzi. Ihm, der selbst bei Tobi Reiser musizierte, gefiel Jurics Musizierweise. Der Gitarrist wurde ihm bis zu seinem Lebensende treuer  musikalischer Partner und Freund.
Wesentlich geprägt wurde "der Niki" vorallem von Peter Windhofer (Kontragitarre) mit dem er zuerst vereinzelt und dann immer öfter gemeinsam musizierte. Spätestens als der, durch Tobi Reisers Adventsingen (der Träumer)  als "Hirterbube" bekannte Jürgen Schimak, zu diesen beiden  stieß, war klar, dass man als Gitarrentrio verbunden bleiben und vermehrt arftreten will.
 Der Name war bald gefunden: „Foppa Gitarren Trio“. Eine erste CD wurde bespielt, und Niki ist es eine besondere Freude, dass dies gemeinsam mit dem Schwab Franzi möglich war. Der Name des Tonträgers: Musikanten Freundschaft
Seit geraumer Zeit gehört das „Foppa Gitarren Trio“ zum gefragten Ensemble bei Veranstaltungen der gehobenen alpenländischen Volkskultur. Kontakt: nikolaus.juric@yahoo.deKarikatur  
                                Windhofer Peter                 Juric Nick                  Schimak Jürgen                 



CD Anfragen können jederzeit unter Kontakt getätigt werden oder direkt an nikolaus.juric@yahoo.de

Trio Juric- Windhofer...

 Hier noch in der Erstbesetzung von l.n.r. Windhofer Peter, Schwab Franz, Juric Nikolaus;